Arztinfo

(Neue) Informationsbroschüre zu Auffälligkeiten der Sprachentwicklung

Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) und der Deutsche Bundesverband für Logopädie (DBL) haben gemeinsam eine neue Broschüre herausgegeben. Unter dem Titel "Die kindliche Sprachentwicklung von der U3 bis zur U9" liefert sie einen Überblick über den aktuellen Stand der Diagnostik kindlicher Sprachstörungen und erleichtert so den fachlichen Austausch zwischen den beiden Berufsgruppen.

Ein wesentliches Ziel der Broschüre ist, dazu beizutragen, dass Risikokinder frühzeitig erkannt werden, nach Möglichkeit bereits ab dem 2. Lebensjahr. So sollen das Entstehen oder die Verschlimmerung einer Sprachentwicklungsstörung verhindert werden. Weiterhin soll Spätfolgen wie einer Lese-Rechtschreib-Schwäche (Legasthenie) oder einem Schulversagen vorgebeugt werden.

In einer Art Checkliste werden in der Broschüre die Meilensteine der kondlichen Sprachentwicklung ab der Vorsorgeuntersuchung U6 bis zur U9 bespielhaft aufgeführt.

Die Broschüre kann beim Deutschen Bundesvarband für Logopädie e.V., Augustinusstr. 11a, 50226 Frechen zum Selbstkostenpreis von € 2,-- inkl. Porto bestellt oder aus dem Internet heruntergeladen werden (www.dbl-ev.de).

In welchem Alter sind Auffälligkeiten der Artikulation normalerweise überwunden?

Nach A.V. Fox: Studie zu kindlichen Aussprachestörungen

Auffälligkeiten Beispiele 2,0-2,5 2,6-2,11 3,0-3,5 3,6-3,11 4,0-4,5
Auslassen unbetonter Silben

Tomate zu Mate
Banane zu Nane

         
Reduktion von Konsonantenverbindungen Brot zu Bot
Zitrone zu Zitone
         
Auslassen finaler Konsonanten Schaukel zu Schauke
Baum zu Bau
         
Angleichen von Lauten oder Silben - Kontaktassimilation Gabel zu Babel
Banane zu Nanane
Treppe zu Kreppe
Drei zu Grei
         
Vorverlagerung hinterer Laute (k und G) nach vorne Kamm zu Tamm
Gans zu Dans
         
Vorverlagerung hinterer Laute (ng) nach vorne Ring zu Rin
Junge zu June
         
Vorverlagerung hinterer Laute (sch und ch1) nach vorne Tasche zu Tasse
Ich zu Iss
         
Rückverlagerung von sch nach hinten zu ch1 Schiff zu Chiff          
Plosivierung von fließenden Lauten Feuer zu Peuer
we zu Löbe
         
Glottale Ersetzung des r durch h1 Roller zu Holler
Kuchen zu Kuhen
         
Sonoierung stimmloser durch stimhafte Laute (selten!) Vogel zu Wogel          
Entstimmung stimmhafter Laute durch stimmlose Boot zu Poot
Blume zu Plume
         
Deaffrizierung Apfel zu Afel
Zucker zu Sucker
         
Interdentalität (Lispeln) Sprechen der S-Laute zwischen den Zähnen          
1: Die Ersetzung anderer Laute durch h ist immer pathologisch.
Bedeutung der Farben:
Normaler Entwicklungsprozess
  Gelegentlich noch Auffälligkeiten bei der Artikulation
  Behandlungsbedürftige Artikulationsstörungen
Zum Ende des vierten Lebensjahres sollten mit Ausnahme des Lispelns Probleme bei der Artikulation nicht mehr festzustellen sein. Manche Auffälligkeiten sind schon im dritten Lebensjahr behandlungsbedürftig.